Trends, Innovationen und Digitales aus der Lebensmittelbranche

Dieses Getränk soll die Generation Y satt machen

Der Markt mit Produkten, die eine komplette Mahlzeit ersetzen, wächst. Zwei ehemalige Investmentbanker sind mit einem Drink für Millennials eingestiegen.

Die Pulvernahrung Soylent aus dem Silicon Valley hat einen Hype ausgelöst, der selbst vier Jahre später noch nicht abgeebbt ist. Auch in Deutschland verkaufen Startups wie Saturo, Runtime und Bertrand Flüssignahrung und Pulver, das eine Mahlzeit ersetzen soll. Die Produkte zielen vor allem auf Personen ab, die Essen als Zeitverschwendung sehen und einen hohen Energiebedarf haben - beispielsweise Banker oder E-Sportler.

Dieser Beitrag erschien bereits am 17. Januar 2018. Da YFood bei der TV-Show „Die Höhle der Löwen“ teilnimmt, veröffentlichen wir ihn hier erneut.

Das Münchener Startup YFood möchte mit seinem sogenannten Meal-Replacement-Drink in erster Linie die Generation Y ansprechen, also all diejenigen, die zwischen 1980 und 2000 geboren wurden. Grund: Die Millennials seien zum einen aufgeschlossener für neue Produkte, zum anderen sei die Gruppe höheren Anforderungen im Job ausgesetzt und habe dadurch weniger Zeit zum Essen, glaubt das Startup.

Im Mai 2017 haben Benjamin Kremer und Noel Bollmann YFood gegründet und das Mahlzeitenersatz-Getränk im August auf den Markt gebracht. Über den eigenen Online-Shop und Amazon kann man die Flaschen ab 2,69 Euro kaufen. Die Gründer haben ihr Startup komplett mit Eigenkapital aufgezogen. Nach eigenen Angaben wächst der Umsatz von YFood monatlich um 100 Prozent. Im Dezember haben die ehemaligen Investmentbanker eine niedrige fünfstellige Summe eingenommen, so Kremer.

Produziert wird das Getränk in Österreich. Im Gegensatz zu Soylent und Saturo basiert YFood nicht auf Soja, sondern auf laktosefreier Milch. Da Soja-Proteine den Östrogenspiegel bei Männern anheben sollen und drei Viertel der YFood-Kunden männlich sind, hat sich das Startup gegen diese Zutat entschieden. Ein halber Liter YFood enthält 500 Kalorien, 33 Gramm Eiweiß und 22 Gramm Zucker – das sind in etwa ein Viertel der empfohlenen Tagesmenge.

Folge NGIN Food auf Facebook!

Bild: YFood

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain