Trends, Innovationen und Digitales aus der Lebensmittelbranche

Veluvia, Deliveroo, Delicious Data – das sind die Food-News der Woche

Exit für ein Vitaminkapsel-Startup, Deliveroo-Fahrer formieren sich zu einem neuen Lieferdienst, und zwei Münchner Gründer haben eine Software gegen Lebensmittelverschwendung entwickelt.

Liebe NGIN-Food-Leserin, lieber Leser,

vor zwei Jahren trat das Hamburger Startup Veluvia bei der TV-Show „Die Höhle der Löwen“ auf, sammelte Geld von Carsten Maschmeyer und Ralf Dümmel ein. Nun wurde der Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln verkauft. Der Teleshopping-Sender Channel 1 übernimmt Veluvia komplett und sichert sich zugleich die Vertriebsrechte an den Vitaminkapseln. Mehr über Deal erfährst du hier.

Worüber wir in dieser Woche berichtet haben? Hier die wichtigsten Geschichten im Überblick:

Ex-Deliveroo-Fahrer starten eigenen LieferserviceNachdem das Essensportal überraschend seinen Rücktritt aus dem deutschem Markt erklärt hat, gründete eine Gruppe Berliner Kuriere ihre eigene Firma. Mehr dazu hier. Was aus den anderen Fahrern wird, steht hier.

Deutsche Post liefert kein Amazon Fresh mehr aus: Das Geschäft mit dem Online-Supermarkt lag weit hinter den Erwartungen, sagt die Post. Nun muss Amazon auf sein eigenes Logistiknetzwerk zurückgreifen. Mehr darüber liest du hier.

Delicious Data will Kantinen beim Geldsparen helfenDie Software des Münchener Startups soll voraussagen, wie viele Portionen Spaghetti oder Gulasch am Tag gegessen werden. So können Mensen ihr Menü planen. Wie das funktioniert, steht hier.

Mymuesli verkauft Müsli, das an DNA angepasst wirdDie Passauer Firma kooperiert jetzt mit zwei Anbietern, die dem Nutzer aufgrund eines Blut- und Gentests konkrete Ernährungsempfehlungen geben. Mehr dazu hier.

Was du sonst noch wissen solltest: Das finnische Startup Solar Foods will erstmals Proteinpulver aus Kohlenstoffdioxid hergestellt haben, schreibt das Online-Magazin Golem. Die Kohlenhydrate werden mithilfe von Wasserstoff-oxidierenden Bakterien, Wasser, Stickstoff und verschiedenen Mineralien produziert. Das Solein-Pulver soll außerdem schmecken wie Weizenmehl.

Das war's für diese Woche – am kommenden Freitag liest du wieder von uns!

PS: Möchtest du uns Feedback geben oder spannende Food-Unternehmen vorschlagen? Schreib’ uns an redaktion@ngin-food.com.

Bild: Solar Foods 

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain