Trends, Innovationen und Digitales aus der Lebensmittelbranche

Lieferando-Mutter Takeaway übernimmt Schweizer Geschäft von Delivery Hero

Die Schweizer Marke Foodarena gehört nun dem Konkurrenten Takeaway. Der niederländische Essenslieferant will damit seine Marktposition stärken.

Der Schweizer Essenslieferdienst Foodarena wechselt den Besitzer. Wie Takeaway am heutigen Freitag bekannt gab, hat das niederländische Unternehmen die Marke seines Konkurrenten Delivery Hero übernommen. Wie hoch die Kaufsumme war, verrieten beide Unternehmen jedoch nicht.

Delivery Hero hatte sich Ende 2011 mehrheitlich an dem Schweizer Portal beteiligt und dafür damals einen einstelligen Millionenbetrag gezahlt. Erst im März dieses Jahres hat Delivery Hero sämtliche Anteile an Foodarena übernommen. Damals sagte Gründer und CEO Niklas Östberg dem Magazin Finanz und Wirtschaft, sein Unternehmen wolle prüfen, ob es sich lohnt, mehr in den Schweizer Markt zu investieren oder nicht. 

Takeaway, zu dem auch die deutsche Marke Lieferando gehört, ist in der Schweiz bereits aktiv. Das Essensportal des niederländischen Unternehmens heißt dort Lieferservice.de und ist Marktführer. Mit der Übernahme von Foodarena listet Takeaway nach eigenen Angaben weitere Hunderte Partnerrestaurants. Der COO des Unternehmens, Joerg Gerbig, sieht den Schweizer Markt noch als stark unterversorgt und will durch den Deal die Marktposition seiner Lieferplattform stärken.

Delivery Hero wiederum will seinen Fokus nach dem Deal auf andere Märkte richten. „Der Verkauf von Foodarena wird uns ermöglichen, unsere Anstrengungen und Ressourcen auf Märkte zu konzentrieren, in denen wir klare Führungspositionen und längerfristige Wachstumschancen haben“, lässt sich Duncan McIntyre, SVP Corporate Finance und Head of Investor Relations von Delivery Hero, zitieren. 

Bild: Takeaway

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain