Trends, Innovationen und Digitales aus der Lebensmittelbranche

Roastmarket, Kochhaus, Frischepost – das sind die Food-News der Woche

Melitta steigt beim Kaffee-Onlineshop Roastmarket ein, Kochhaus hofft weiterhin auf eine Sanierung und Frischepost will nach vier Jahren expandieren.

Liebe NGIN-Food-Leserin, lieber Leser,

das Frankfurter Startup Roastmarket hat ein bekanntes Familienunternehmen als neuen Investor gewinnen können. Dem Filtertüten-Erfinder Melitta sollen künftig 25,5 Prozent der jungen Firma gehören. Das Bundekartellamt überprüft den Deal derzeit noch. Wie viel Geld für die Anteile geflossen ist, ist nicht bekannt. Mehr über die Beteiligung steht hier.

Worüber wir in dieser Woche berichtet haben? Hier die wichtigsten Geschichten im Überblick:

Kochhaus rechnet mit baldiger Sanierung, doch alles verzögert sich: Eigentlich wollte der Insolvenzverwalter bis Ende Mai eine Lösung für den insolventen Gourmet-Shop gefunden haben. Die Verhandlungen mit möglichen Interessenten dauern aber weiter an. Mehr dazu hier.

Delivery Hero hebt Umsatzprognose anDie Bestellungen und Erlöse der Berliner Essensplattform wachsen im zweiten Quartal stärker als erwartet. Das neue Umsatzziel sind maximal 1,4 Milliarden Euro – 200 Millionen Euro mehr als vorher angepeilt. Mehr dazu hier.

3dots will das bessere Instagram sein: Timo Bauer will eine Alternative für Instagram entwickelt haben. Auf 3dots gibt es neben hübschen Bildern auch Rezepte und Tutorials. Mehr über das Startup erfährst du hier.

Millionen für Online-Wochenmarkt Frischepost: Seit 2015 beliefert das Startup Hamburg mit Lebensmitteln aus der Region. Der Heimatmarkt ist profitabel. Nun erhielt es Millionen für die Expansion in weitere Städte. Was es sonst Neues von Frischepost gibt, steht hier.

Was du noch wissen solltest: Die Katjesgreenfood-Beteiligung Haferkater expandiert in weitere Städte, schreibt der Blog Holyeats. Das Berliner Porridge-Café will noch in diesem Jahr Filialen in den Bahnhöfen von Frankfurt, Bremen, Hannover und München eröffnen. Bislang gibt es Haferkater in Berlin, Köln und neuerdings auch in Bonn und Dresden.

Das war's für diese Woche – am kommenden Freitag liest du wieder von uns!

PS: Möchtest du uns Feedback geben oder spannende Food-Unternehmen vorschlagen? Schreib’ uns an redaktion@ngin-food.com.

Bild: Getty Images/Arx0nt 

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain