Trends, Innovationen und Digitales aus der Lebensmittelbranche

Milliardärsfamilie Reimann übernimmt Pret A Manger

Bald kommt die erste Filiale der britischen Sandwichkette nach Deutschland – jetzt zahlt die Unternehmerfamilie rund 1,7 Milliarden Euro für Pret A Manger.

Die reichste Familie Deutschlands hat sich die nächste Ladenkette geschnappt: Pret A Manger. Das hat die familieneigene Holding JAB heute bekannt gegeben. Die Reimanns übernehmen dabei die Anteile des früheren Mehrheitseigners Bridgepoint und die der bisherigen Manager. Umgerechnet rund 1,7 Milliarden Euro soll JAB dafür gezahlt haben, so die Financial Times. Die Gesellschaft selbst verrät in ihrer Mitteilung keine Kaufsumme. Im Sommer soll die Übernahme abgeschlossen werden. Pret-CEO Clive Schlee kündigte auf Twitter an, dass dann jeder der 12.000 Mitarbeiter einen Bonus von etwa 1.150 Euro bekommen soll.

Die wohlhabende Familie aus Süddeutschland hält sich gern im Hintergrund. Über JAB halten die Reimanns milliardenschwere Anteile an populären Marken wie den weltweit größten Kaffeekonzernen Keurig Green Mountain und Jacobs Douwe Egberts sowie an dem Cola-Konzern Dr. Pepper. Das Family Office ist außerdem an der Donut-Kette Krispy Kreme, an dem Sandwichunternehmen Panera Bread und an der Kaffee-Kette Espresso House beteiligt, zu der auch die Hamburger Café-Firma Balzac gehört. 2017 wurde das Vermögen der Unternehmerfamilie vom Manager Magazin auf mindestens 33 Milliarden Euro geschätzt.

Pret A Manger besitzt weltweit 530 Filialen und setzt jährlich rund eine Milliarde Euro um. Der Großteil der Läden befindet sich im Heimatland Großbritannien. Im Herbst will die Sandwichkette ihre erste Filiale in Deutschland eröffnen. Sie wird im Berliner Hauptbahnhof sein.

Pret A Manger kommt nach Deutschland

Fans der britischen Sandwich-Kette warten seit Jahren auf einen Standort in der Bundesrepublik. Im Herbst soll eine Filiale im Berliner Hauptbahnhof eröffnen.

Bild: John Li / Getty Images

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain