Trends, Innovationen und Digitales aus der Lebensmittelbranche

Philosoffee, Mymuesli, Pickpack – das sind die Food-News der Woche

Ein Cold-Brew-Startup im Insolvenzverfahren, einer der Mymuesli-Gründer tritt ab und Pickpack schnappt sich die Deutsche Bahn als Investor

Liebe NGIN-Food-Leserin, lieber Leser,

nach zwei Jahren musste das Berliner Startup Philosoffee einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens stellen. Das Unternehmen verkauft Cold Brew in Flaschen. Mitgründer Lukas Friedemann hofft jedoch, bald einen neuen Investor zu finden, der das Startup saniert. Warum Philosoffee plötzlich zahlungsunfähig geworden ist, kannst du hier nachlesen.

Worüber wir in dieser Woche berichtet haben? Hier die wichtigsten Geschichten im Überblick:

Sechsstellig für Sirplus: In der TV-Show „Die Höhle der Löwen“ bekamen die Lebensmittelretter von Sirplus keinen Deal. Dennoch konnte das Startup zwei Business Angels überzeugen, in sie zu investieren. Wer die Investoren sind, steht hier.

Max Wittrock verlässt MymuesliNach zwölf Jahren kehrt der Mitgründer seinem Unternehmen den Rücken zu. Seine Anteile will Mymuesli auch verkaufen. Warum, erfährst du hier.

Die Vorbestell-App mit dem Deutsche-Bahn-Investment: Über Pickpack können Nutzer ihren Lunch oder einen Kaffee bei einem Partnerrestaurant kaufen und müssen die Bestellung nur noch abholen. Ohne Anstehen. Die Bahn stieg noch vor dem Start der App ein. Mehr über das Startup steht hier.

Was du sonst noch wissen solltest: Die Bundesregierung hat am Montag beschlossen, die viel diskutierte Lebensmittelampel einzuführen. Grün soll demnach heißen, dass die Produkte besonders nahrhaft sind, Rot bedeutet das Gegenteil. Der Nutri-Score soll aber nicht verpflichtend sein, Hersteller können selbst entscheiden, ob sie das Symbol auf ihre Verpackung drucken.

Das war's für diese Woche – am kommenden Freitag liest du wieder von uns!

PS: Möchtest du uns Feedback geben oder spannende Food-Unternehmen vorschlagen? Schreib uns an redaktion@ngin-food.com.

Bild: LAURIE DIEFFEMBACQ / Getty Images

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain