Trends, Innovationen und Digitales aus der Lebensmittelbranche

Nils Glagau, Beyond Meat, Katjesgreenfood – das sind die Food-News der Woche

Der neue DHDL-Investor im Porträt, Deutschlandstart des veganen US-Burgers und neue Beteiligung von Katjes VC-Arm.

Lieber NGIN-Food-Leser,

die Vorbereitungen für die nächste Staffel „Die Höhle der Löwen“ laufen bereits. Ein Detail ist auch schon bekannt: 2019 wird die Jury um Nils Glagau ergänzt. Der siebte Löwe ist Chef des Vitaminpräparate-Herstellers Orthomol, das mit seinen Produkten in diesem Jahr bereits in der Kritik stand. Über die Show will Glagau Kontakte zur Startup-Szene knüpfen. Wer der Familienunternehmer ist und was Orthomol macht, haben wir hier zusammengefasst.

Worüber wir in dieser Woche berichtet haben? Hier die wichtigsten Geschichten im Überblick:

Verkaufsstart von Beyond Meat in Deutschland: Ab nächster Woche will Metro die veganen Bratlinge des gehypten US-Unternehmens Beyond Meat in allen ihren Filialen verkaufen. Wiesenhof verteilt die Burger zeitgleich an Gastro-Partner, allerdings Monate später als angekündigt. Mehr dazu hier.

Dieses DHDL-Startup schlachtet Rinder für die Crowd: Das norddeutsche Startup Ein Stück Land betreibt einen Onlineshop für Galloway-Fleisch. Die Tiere werden aber erst getötet, wenn sich für jedes Gramm ein Käufer findet. Crowdbutchering heißt dieses Prinzip. Mehr zum Startup findest du hier.

Katjesgreenfood steigt bei Nussbutter-Startup ein: Der Berliner Food-VC hat sein US-Portfolio mit einer Minderheitsbeteiligung an Wild Friends erweitert. Insgesamt 3,5 Millionen Euro hat der Hersteller von Nussbutter eingesammelt. Mehr erfährst du hier.

Chefkoch erweitert Geschäftsmodell: Die Rezepteplattform bietet nun auch einen Onlineshop für Küchenzubehör an. Das soll aber erst der Auftakt der E-Commerce-Strategie sein, so Chefkoch. Hier gibt's mehr Infos.

Was du sonst noch wissen solltest: McDonald's schaltet seine Bestellfunktion per App für sämtliche Filialen frei. Demnach können Kunden über ihr Handy ein Menü ordern und speichern. Sobald sich der Nutzer im Radius einer McDonald's-Filiale befindet, fragt die App, ob er den Burger jetzt auch haben und bezahlen will. Die Fast-Food-Kette will den Bestellvorgang so digital wie möglich gestalten, heißt es beim Supermarkt Blog.

Das war's für diese Woche – am kommenden Donnerstag liest du wieder von uns!

PS: Möchtest du uns Feedback geben oder spannende Food-Unternehmen vorschlagen? Schreib’ uns an redaktion@ngin-food.com.

Bild: Beyond Meat  

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain