Trends, Innovationen und Digitales aus der Lebensmittelbranche

Marcell Jansen und seine Food-Startups: Wir wollen deutlich mehr Läden eröffnen

Ex-Fußballer Marcell Jansen hat mehrere Startups gegründet. Mit NGIN Food spricht er über seine Gastro-Unternehmen und gibt Tipps für gute Ernährung.

Im Juli 2015 überraschte Marcell Jansen alle. Mit nur 29 Jahren beendete er seine Karriere als Profi-Fußballer. Der deutsche Nationalspieler, der unter anderem beim FC Bayern, dem HSV und Borussia Mönchengladbach gespielt hatte begründete diesen Schritt auch damit, dass er ein Startup gründen und in Unternehmen investieren wolle. 

Drei Jahre später hat er das getan. Und zwar mehrmals. Jansen steht hinter der Social-Media-App Picue, dem jungen Fitness-Unternehmen Gymjunkie und dem Health-Startup Renovatio. Seine besondere Leidenschaft gilt aber dem Thema Food. Und auch hier ist er unter die Gründer gegangen.

In Köln eröffnete Jansen die Systemgastronomie Ben Green, in Hamburg soll bald eine weitere Filiale folgen. Das Konzept dafür hat er mit TV-Koch Steffen Henssler entwickelt. Es setzt auf proteinreiche, laktosefreie, frische und gleichzeitig schnelle Gerichte. In der Hansestadt betreibt Jansen zudem eine Filiale der Düsseldorfer Bäckerei Isabella, die glutenfrei backt. Im Video-Interview mit NGIN Food erzählt er, was er mit seinen Food-Startups vorhat und warum ihm das Thema Ernährung so wichtig ist.


Bild: Getty Images / Tristar Media / Contributor

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain