Trends, Innovationen und Digitales aus der Lebensmittelbranche

Lukas Podolski eröffnet eine Eisdiele – und alle drehen durch

Kurz vor seinem Wechsel nach Japan hat Fußballprofi Lukas Podolski ein neues Business gestartet. In Köln eröffnete er am Wochenende seine erste Eisdiele.

Erfolg in der Gastronomie kann so einfach sein: Man nehme ein beliebtes Produkt, das fast alle Menschen gerne essen und einen bekannten Promi. Fertig!

Nach diesem Rezept hat nun Fußballprofi Lukas Podolski am Wochenende seine erste Eisdiele in Köln eröffnet. Rund 2.000 Fans kamen am Samstagabend zur Eröffnung. In anderen Medienberichten war sogar von 3.000 Besuchern die Rede.

Podolski war höchstpersönlich vor Ort, um die teils aufgelösten Kunden in Empfang zu nehmen, Autogramme zu geben und Frei-Eis zu verteilen. Irgendwann wurde der Andrang vor dem Laden im beliebten Belgischen Viertel so groß, dass die Polizei nach eigenen Angaben den Verkehr regeln musste.

Update Juni 2018: Der Hype um das Eis von Lukas Podolski reißt nicht ab. Die Eröffnung einer zweiten Filiale des Fußballers sorgte erneut für so großen Andrang, dass die Polizei anrücken musste. Die Stadt Köln hatte ihm sogar untersagt, zum Opening seines eigenen Geschäfts zu kommen, weil kein Sicherheitskonzept vorlag. Podolski kam trotzdem, weshalb die Stadt sogar über ein Bußgeld für den Promi nachdachte. Diese Idee wurde aber fallengelassen. 

Ice Cream United“ heißt die Eisdiele. Zwölf Eissorten soll es geben. Das einzige Problem: In Zukunft wird Poldi wohl nicht mehr so häufig vor Ort sein. Der 32-Jährige zieht noch diesen Sommer nach Japan, um dort für den Club Vissel Kobe zu spielen. Ob der Andrang auch künftig so groß sein wird?

Bild: Video Lukas Podolski / Facebook

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain