Trends, Innovationen und Digitales aus der Lebensmittelbranche

Lizza, Just Spices, Hellofresh – das sind die Food-News der Woche

Exit für ein DHDL-Startup, Millionenfinanzierung für Gewürze und schwarze Zahlen für Kochboxen.

Liebe NGIN-Food-Leserin, lieber Leser,

das Frankfurter Startup Lizza hat einen neuen Eigentümer. Der Hamburger Mittelständler Cremer hat die Mehrheit an dem Hersteller von Leinsamenpizza übernommen. Der Kaufpreis ist nicht bekannt. DHDL-Investor Frank Thelen sagt, er habe einen siebenstelligen Betrag für seine Anteile bekommen. Mehr über den Deal erfährst du hier.

Worüber wir in dieser Woche berichtet haben? Hier die wichtigsten Geschichten im Überblick:

13 Millionen Euro für Just Spices: Für das Gewürz-Startup aus Düsseldorf gab es eine beachtliche Finanzspritze. Wer in Just Spices investiert hat, kannst du hier nachlesen.

Nestlé setzt 230-Millionen-Fonds für Verpackungs-Startups auf: Der Schweizer Lebensmittelkonzern will Startups fördern, die Alternativen zu umweltschädlichen Plastikverpackungen entwickeln. Mehr über den Fonds erfährst du hier.

Hellofresh war im Jahr 2019 erstmals profitabelDas Kochboxen-Startup hat vorläufige Zahlen veröffentlicht und im vergangenen Jahr mehr umgesetzt als erwartet. Auch der Break-even wurde erreicht. Mehr dazu hier.

Delivery Hero will 2,1 Milliarden Euro einsammelnUm den Kauf des koreanischen Lieferdienstes Woowa zu finanzieren, benötigen die Berliner Geld. Geplant sind Wandelanleihen und eine Kapitalerhöhung. Mehr Infos gibt es hier.

Was du sonst noch wissen solltest: Das US-Unternehmen Zume startete 2016 als Pizzeria, in der das Essen von Küchenrobotern zubereitet wird. Das Restaurant bekam mehr als 300 Millionen Euro von Softbank. Nun hat Zume sein Modell geändert, Hunderte Mitarbeiter gekündigt, die Roboter entfernt und stellt stattdessen Pizzakartons her, so Business Insider.

Das war's für diese Woche – am kommenden Freitag liest du wieder von uns!

PS: Möchtest du uns Feedback geben oder spannende Food-Unternehmen vorschlagen? Schreib uns an redaktion@ngin-food.com.

Bild: Getty Images / Steve Jennings / Stringer

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain