Trends, Innovationen und Digitales aus der Lebensmittelbranche

Berliner VC Katjesgreenfood steigt bei Nussbutter-Startup ein

Das US-Unternehmen Wild Friends stellt palmölfreien Brotaufstrich aus Nüssen her. Das Konzept hat Katjesgreenfood überzeugt.

Der Berliner Food-Investor Katjesgreenfood beteiligt sich an dem sieben Jahre alten Unternehmen Wild Friends. Wie hoch die Summe und der Anteil ist, kommuniziert der Kapitalgeber nicht. Nur so viel: Katjesgreenfood sei eine Minderheitsbeteiligung eingegangen. Wild Friends hat in der aktuellen Series A insgesamt vier Millionen Dollar eingesammelt. 

Die Firma aus dem US-Bundesstaat Oregon produziert Aufstriche auf Basis von Erdnüssen, Sonnenblumenkernen und Mandeln. Die beiden Gründerinnen Erika Welsh und Keeley Tillotson verzichten bei ihrer Nussbutter auf Palmöl und künstliche Zusatzstoffe. 

Die Produkte sind derzeit in mehr als 8.000 Filialen in den USA und Kanada sowie über den eigenen Onlineshop erhältlich. Ein 475-Milliliter-Glas Nussbutter kostet mindestens neun Dollar. Aktuelle Geschäftszahlen sind nicht bekannt. Laut einem Forbes-Artikel wollte das Unternehmen 2016 rund sieben Millionen Dollar umsetzen. Ein Prozent seiner Nettoeinnahmen spendet Wild Friends an gemeinnützige Projekte für Frauen und Mädchen. 2012 pitchten die Gründerinnen ihre Nussbutter in der US-Show Shark Tank, lehnten einen Deal aber ab. Bisher haben Welsh und Tillotson drei Millionen Dollar von Crowd-Investoren und Business Angels eingesammelt. 

Der VC investiert nach eigenen Angaben zwischen 200.000 und zwei Millionen Euro für fünf bis 20 Prozent. In den USA sind die Summen jedoch höher, dort liegt der Hauptfokus auf Series-A-Finanzierungen. In den Vereinigten Staaten finanzierte Katjesgreenfood zuletzt etwa Foodstirs von Sarah Michelle Gellar und Seven Sundays

„Katjesgreenfood hat eine Exotenrolle in den USA“

Die Beteiligungsgesellschaft von Katjes investiert nur in nachhaltige Food-Startups. Der VC sieht sich dafür immer mehr in den USA um. Warum, erklärt CEO Manon Littek.

Bild: Wild Friends

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain