Trends, Innovationen und Digitales aus der Lebensmittelbranche

Millionen-Investment für Eismanufaktur aus Brandenburg

Bei IceGuerilla können Kunden ihr Wunsch-Eis online zusammenstellen und nach Hause liefern lassen. Für den Bau einer neuen Eisfabrik gab es jetzt eine Kapitalspritze.

Nougat-Bacon-Karamell oder lieber Sonnenblumenkern-Honig-Quinoa? Ausgefallene Eissorten wie diese kann man bei IceGuerilla aus Brandenburg online bestellen. Seit 2005 produziert das von Monika und Ralf Schulze gegründete Unternehmen Eiscreme in der eigenen Manufaktur, den Onlineshop launchten die beiden 2015. Aus 29 Basis-Eissorten und über 70 zusätzlichen Zutaten können sich Kunden dort ihr Wunscheis zusammenstellen und nach Hause liefern lassen. 

Die Sparkasse Oder-Spree, Brandenburg Kapital und die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Berlin-Brandenburg investierten jetzt ingesamt 5,9 Millionen Euro in die Eis-Firma. Das Kapital benötigt IceGuerilla für den Bau einer neuen Produktionsstätte. Die Nachfrage habe die Produktionskapazitäten so weit überstiegen, dass der Zugang zum Onlineshop auf einen Tag pro Woche beschränkt wurde, so Gründer Schulze.

In der neuen Fabrik sollen täglich 4,5 Tonnen Speiseeis entstehen. Außerdem soll das Franchise-Geschäft ausgebaut werden. Derzeit vertreiben die Gründer ihr Eis über drei Filialen in Brandenburg, Berlin und München.

Bild: Getty Images / istetiana

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain