Trends, Innovationen und Digitales aus der Lebensmittelbranche

Auch Iglo setzt jetzt auf veganen Fleischersatz

Um den Beyond-Meat-Burger ist in Deutschland ein Hype entstanden. Nach Nestle will nun auch der Fischstäbchen-Hersteller Iglo auf den trend aufspringen.

Mit gleich neun Produkten bringt Iglo unter seiner Submarke Green Cuisine eine vegetarische Alternative zu unter anderem Burgerpatties, Hackfleisch und Schnitzel in die Tiefkühltruhe. Das schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung am Donnerstag. Nach Angaben von Antje Schubert, Iglo-Geschäftsführerin für den europäischen Markt, ist das die größte Neueinführung des Unternehmens seit zehn Jahren. 

Unter den Produkteinführungen findet man neben Burger, Hackfleisch, Minischnitzel, pikanten Fleischbällchen und Pulled BBQ-Stripes auch Fertiggerichte wie Lasagne, Gemüse-Bolognese, Nudeln in Sahnesauce mit Hackfleisch und Chili sin Carne — alles auf Basis von Erbsenprotein. Neben Deutschland sollen die Produkte auch in Österreich, Belgien, Niederlanden, Frankreich und Italien erscheinen. Das schreibt die Lebensmittel Zeitung. Damit will Iglo mit dem Trend zu umweltfreundlicher Ernährung gehen — und moderne Ernährung „massentauglich“ gestalten, sagt Schubert.

„Neue Kategorie im Tiefkühlsegment“

Der Umsatz mit vegetarischen und veganen Produkten ist von 2017 bis 2019 von 736 Millionen Euro auf 1,2 Milliarden Euro Umsatz im Jahr gestiegen, das sind rund 66 Prozent mehr. Etwa 6,1 Millionen Menschen bezeichneten sich 2019 in Deutschland als Vegetarier, 400.000 mehr als noch vor zwei Jahren.

Im Gegensatz zum Kühlregal gibt es in der Gefriertruhe jedoch noch recht wenige Fleisch-Alternativen, heißt es in der Lebensmittel Zeitung. Für Iglo hat dieses Segment hohes Wachstumspotenzial: „Die Bewusstseinsveränderung [geht] bei den Konsumenten hinsichtlich Gesundheit, Umwelt und Tierwohl inzwischen über die Nische hinaus und [hat] auch die sogenannten Flexitarier erreicht“, sagt Schubert. „Unser Ziel ist nicht weniger, als – gemeinsam mit dem Handel – eine komplett neue Kategorie im Tiefkühlsegment zu etablieren.“ 

Der gehypte Beyond-Meat-Burger im Test

Der Deutschlandstart des veganen Bratlings wurde verschoben, weil die US-Firma mit der Produktion nicht hinterher kam. Aber schmeckt der Beyond-Meat-Burger wirklich?

Im Vereinigten Königreich gibt es die Produktreihe laut Lebensmittel Zeitung schon — dem Sitz des Mutterkonzerns von Iglo Nomad Food — genauso wie in Schweden. Ab Februar ist sie auch in Deutschland erhältlich.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Business Insider Deutschland.
Mehr von Business Insider Deutschland:

Bild: Westend61 / Getty Images

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain