Trends, Innovationen und Digitales aus der Lebensmittelbranche

HelloFresh steigert Umsatz und sieht sich in den USA als Marktführer

Ein deutlicher Kundenzuwachs kurbelt das Geschäft des deutschen Kochboxen-Versenders an. Die Prognose für das laufende Geschäftsjahr wird sogar angehoben.

HelloFresh blickt auf einen erfolgreichen Start ins Jahr 2018 zurück. Wie das Unternehmen mitteilte, stiegen sowohl der Umsatz als auch die Kundenzahl im Vergleich zum Vorjahr deutlich an: So habe der Kochboxen-Versender weltweit aktuell 1,88 Millionen aktive Kunden – ein Plus von 61,7 Prozent. Der Umsatz sei im Vergleich zum ersten Quartal 2017 währungsbereinigt um 59,8 Prozent gestiegen, auf der Basis der in Euro ausgewiesenen Einnahmen um 44 Prozent. 

Besonders stark seien die Kennzahlen in den USA gestiegen. Mit 1,21 Millionen aktiven Kunden und einem Anstieg der währungsbereinigten Umsatzerlöse um 72,5 Prozent hat HelloFresh nach eigenen Angaben die US-Marktführerschaft übernommen. 

„Wir haben unsere führende globale Position gestärkt und die Markteintrittshürden für potentielle Wettbewerber weiter erhöht“, kommentierte Dominik Richter, Gründer von HelloFresh die neuen Zahlen. Den CEO dürfte besonders freuen, dass sein Unternehmen laut der Mitteilung in den vergangenen drei Monaten erstmals einen positiven Cashflow verzeichnete. Aus laufender Geschäftstätigkeit seien 6,6 Millionen Euro erwirtschaftet worden, insgesamt halte HelloFresh in der aktuellen Bilanz 330,9 Millionen Euro liquide Mittel. 

Die positiven Zahlen bewogen das Unternehmen dazu, die Prognose für das laufende Geschäftsjahr anzuheben. Statt von bis zu 30 Prozent geht man nun von einem Umsatzwachstum zwischen 30 und 35 Prozent aus. Diese Korrektur ist auch deshalb möglich, weil Green Chef noch nicht in den Zahlen inbegriffen ist. HelloFresh hatte den Konkurrenten Ende März übernommen. Es wird erwartet, dass Green Chef pro Quartal rund 15 Millionen Euro zum Umsatz der HelloFresh-Gruppe beitragen wird. 

Folge NGIN Food auf Facebook!

HelloFresh wurde 2011 in Berlin gegründet und ging im November vergangenen Jahres an die Börse. Die Aktie reagierte positiv auf die Quartalszahlen. Im Vergleich zum Handelsschluss am Freitag stieg sie am heutigen Montag morgen von 11,33 Euro auf 12,20 Euro.

Bild: HelloFresh

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain