Trends, Innovationen und Digitales aus der Lebensmittelbranche

Foodspring ergattert 22-Millionen-Deal von Nestlé-Konkurrent

Der Milliardenkonzern Fonterra beteiligt sich an dem Food-Startup aus Berlin. Es ist das erste Investment der Venture-Einheit der Neuseeländer.

Fonterra ist einer der größten Molkereikonzerne weltweit und konkurriert mit Nestlé oder Danone. 19 Milliarden NZ-Dollar (umgerechnet elf Milliarden Euro) setzte das Unternehmen aus Neuseeland im vergangenen Jahr mit Milchprodukten um. Jetzt hat das Mega-Unternehmen in ein Berliner Startup investiert: Foodspring.

22 Millionen Euro fließen in der Runde, an der auch die Altgesellschafter Ringier und btov beteiligt sind. Sie hatten Foodspring zuletzt vor etwa einem Jahr mit Millionen ausgestattet. Der aktuelle Deal ist vorbehaltlich der Freigabe durch das Bundeskartellamt.

Foodspring ist das erste Startup-Investment der 2017 gestarteten Venture-Einheit des Milliardenkonzerns. Auch sind Finanzierungen dieser Größenordnungen bei Food-Startups grundsätzlich rar. Bei den Verhandlungen dürfte der 2017 stark gestiegene Umsatz von Foodspring auf einen achtstelligen Euro-Betrag geholfen haben. Anfang 2018 sei der Umsatz ebenfalls stark gewachsen.

Folge NGIN Food auf Facebook!

Zudem stehen Fonterra und Foodspring schon länger in Geschäftsbeziehungen. Viele der Hipster-Produkte der Berliner setzen auf die Milcherzeugnisse von Fonterra, zum Beispiel bei der Herstellung von Proteinpulvern und -riegeln. Die Zusammenarbeit soll nun noch stärker vertieft werden.

Im Zuge des Investments will Foodspring nun weiter internationalisieren. Zu ihren wichtigsten Märkten zählen bisher etwa Deutschland, Frankreich, Österreich, die Schweiz oder Italien. Neben dem Ausbau der bisherigen Märkte sollen weitere europäische Länder hinzukommen. Zudem wolle man in diesem Jahr in die USA gehen.

Auch plant das Startup, sich stärker offline zu positionieren und den Bereich Lebensmittel-Einzelhandel auszubauen. Eigene Stores wären irgendwann ebenfalls denkbar, so das Startup. Zudem wolle das Unternehmen seine Produktpalette erweitern.

Foodspring wurde 2013 von den Ex-Rockets Philipp Schrempp und Tobias Schüle gegründet. Derzeit zählt das Unternehmen etwa 100 Mitarbeiter.

Im vergangenen Jahr warb das Startup unter anderem mit einer Plakat-Kampagne und der aufwändigen TV-Werbung „My Body My Buddy“ für seine Produkte.

Bild: Foodspring

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain