Trends, Innovationen und Digitales aus der Lebensmittelbranche

Farminsect, Doordash, Instacart – das sind die Food-News der Woche

Seed-Runde für ein Insekten-Startup und Mega-Bewertungen für US-Lieferdienste.

Liebe NGIN-Food-Leserin, lieber Leser,

in dieser Woche floss wieder Geld in Food-Startups. Farminsect sammelte eine sechsstellige Seed-Finanzierung von Business Angels ein. Die Firma will Landwirte dabei helfen, Insektenlarven aus Ernteresten herzustellen. Mehr Infos zum Investment findest du hier.

Worüber wir in dieser Woche berichtet haben? Hier die wichtigsten Geschichten im Überblick:

Doordash peilt Bewertung von 13 Milliarden Euro an: Der US-Lieferdienst für Restaurantessen sammelt gerade Kapital ein. Berichten zufolge sollen Altgesellschafter wie T. Rowe Price Group, Fidelity Investments und Softbanks Vision Fonds Anteile im Wert von mehreren Hundert Millionen Euro bekommen. Mehr steht hier.

200 Millionen Euro für Instacart: Der Bringdienst für Supermarkteinkäufe lässt sich in einer aktuellen Finanzierungsrunde mit mehr als 12 Milliarden Euro bewerten. Die Corona-Pandemie hat bei Instacart für Aufschwung gesorgt. Mehr dazu hier.

Das war's für diese Woche – am kommenden Freitag liest du wieder von uns!

PS: Möchtest du uns Feedback geben oder spannende Food-Unternehmen vorschlagen? Schreib uns an redaktion@ngin-food.com.

Bild: Farminsect 

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain