Trends, Innovationen und Digitales aus der Lebensmittelbranche

Das Cannabis-Startup Farmako hat eine neue Geschäftsführerin

Schon wieder ändert sich die Spitze von Farmako. Jetzt soll eine ehemalige Finanzmanagerin das Frankfurter Startup auf „neuen Erfolgskurs“ führen.

Weibliche Verstärkung bei Farmako: Katrin Eckmans übernimmt die Geschäftsführung des Cannabis-Startups. Sie folgt auf Niklas Kouperanis, der die Firma gemeinsam mit Sebastian Diemer gegründet hatte, aber Anfang Juli von den Gesellschaftern herausgeschmissen wurde.

Nach dem Rauswurf hatte Andreas Jägle, Manager beim Farmako-Gesellschafter Heartbeat Labs, die Geschäftsführung interimsweise übernommen. Jetzt soll Katrin Eckmans, ehemals Finanzmanagerin der Flughäfen Frankfurt und Antalya, das Startup „mit ihrer Erfahrung und Führungsqualität“ auf einen „neuen Erfolgskurs führen“, heißt es in einer Mitteilung. Eckmans ist seit März dieses Jahres bei Farmako dabei, bisher als Unternehmensentwicklerin.

Neue Erfolge kann Farmako gut gebrauchen. Zwar war der Start vielversprechend: Im September 2018 gründeten Diemer und sein Team das Startup mit dem Ziel, medizinisches Cannabis zu importieren und an Apotheken in ganz Europa zu verkaufen. Kurz darauf stiegen Heartbeat Labs und Book-a-Tiger-Gründer Nikita Fahrenholz ein. Seit Februar dieses Jahres hält die Firma die nötigen Lizenzen für den Cannabisvertrieb. Seitdem habe man 1,3 Millionen Euro umgesetzt, heißt es von Farmako.

Doch das Manager Magazin berichtete im Juni, das Startup erreiche aufgrund von Lieferengpässen seine Umsatzziele nicht – das wiederum bestritt die Vorwürfe. Kürzlich verlor das Jungunternehmen dann den Großteil seiner Belegschaft. Investor Heartbeat Labs gliederte den zweiten Geschäftszweig, die Produktion von biosynthetischem CBD, aus. Interims-Chef Andreas Jägle und die 33 Forschungsmitarbeiter von Farmako wechselten in das neue Venture.

Bei Farmako sind nur noch zehn Mitarbeiter übrig. Neu-Chefin Eckmans sieht die Ausgliederung gelassen. Man könne sich jetzt „mit voller Kraft auf das eigentliche Kerngeschäft konzentrieren“, lässt sie sich zitieren. 


Bild: Farmako / Heartbeat Labs 

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain