Trends, Innovationen und Digitales aus der Lebensmittelbranche

Edeka legt bei Online-Supermarkt Picnic nach

Picnic liefert nicht nur Supermarktessen, sondern auch Produkte von Hofläden und kleinen Händlern. Edeka überzeugt dieses Konzept und stockt seine Beteiligung auf.

Die Edeka-Regionalgesellschaft Rhein Ruhr hat seine Anteile am niederländischen Lebensmittellieferdienst Picnic erhöht. Statt ursprünglich 20 Prozent gehören der Supermarktkette nun 35 Prozent an der deutschen GmbH. Die Höhe des Investments verraten die Parteien nicht. 

Picnic ist in Deutschland bislang nur in Nordrhein-Westfalen verfügbar und beliefert dort seit Anfang 2018 mehr als 35.000 Kunden. Edeka Rhein-Ruhr stellt dafür sein Lager zur Verfügung. Joris Beckers, Mitgründer von Picnic, bezeichnet seinen Lieferservice gern als modernes Milchmann-Modell. Das Unternehmen aus den Niederlanden bietet in seinem Onlineshop nicht nur Supermarktprodukte an, sondern Backwaren, Obst und Fleisch von benachbarten Hofläden und Händlern.

Bild: Picnic

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain