Trends, Innovationen und Digitales aus der Lebensmittelbranche

„Ich stelle niemanden ein, der weniger als zwölf Monate im vorigen Job war“

Doreen Huber betreibt die von Rocket Internet finanzierte Catering-Plattform Lemoncat. Uns hat die Gründerin ihre Wünsche und Vorsätze für das kommende Jahr verraten.

Doreen Huber ist eine Seltenheit: Sie ist eine der wenigen Gründerinnen VC-finanzierter Startups, sie saß als Frau in der Managementebene eines internationalen Konzerns, sie war Partnerin bei einem Wagniskapitalgeber – heute ist sie Mutter eines Kleinkindes und CEO.

Mit ihrer 2016 gegründeten Firma Lemoncat betreibt die 36-Jährige eine Plattform, auf der Firmen Catering bestellen können. Unter anderem Rocket Internet und Point Nine sind an dem Startup beteiligt. Vor Lemoncat gründete Huber bereits das Telesales-Unternehmen Yields, das später von der Berliner Firma Ekomi übernommen wurde. Danach war sie insgesamt fünf Jahre lang als COO und CSO bei Delivery Hero sowie als Partnerin beim Wagniskapitalgeber Springstar tätig. 

Wir haben Doreen Huber nach ihren persönlichen Plänen und Vorsätzen für 2019 gefragt: 

Was ist dein wichtigster Vorsatz für 2019? 

Ich möchte mit meinem Unternehmen Lemoncat Marktführer werden. 

Welchen Fehler willst du 2019 nicht noch mal machen? 

Mitarbeiter einstellen, die weniger als zwölf Monate in vorherigen Unternehmen beschäftigt waren. Jobhopper bringen Lemoncat nicht weiter.

Wofür willst du in 2019 weniger Zeit investieren? 

Ich möchte weniger Meetings haben und die Anzahl meiner Prio-Themen reduzieren, sodass wir vollen Fokus auf die wirklichen Top-Themen haben. 

Was willst du in 2019 häufiger tun? 

Meinem Team die Verantwortung geben, ihre eigenen Idee umzusetzen. Mehr Events organisieren, um unsere tollen Caterer zu testen.

Gründen während der Elternzeit: „Man muss trotzdem performen"

Mit dem ersten Kind stellt sich oft die Frage, ob man in den alten Job zurück will oder nicht. Doreen Huber entschied sich dagegen – und gründete das Startup Lemoncat.

Was willst du 2019 lernen? 

Ich hatte vor einigen Jahren begonnen, Spanisch zu lernen. Das würde ich gerne wieder aufnehmen. Außerdem würde ich gerne noch mehr über Gastronomie und Gastfreundschaft lernen. Food und Events sind meine Leidenschaft und da lernt man nie aus.

Welches Buch willst du 2019 unbedingt lesen? 

Ich habe Literatur studiert und lese sehr viel, Business-Bücher allerdings nur vereinzelt. Die meisten sind langweilig und wenig inspirierend. Ein paar nehme ich allerdings gerne jedes Jahr wieder in die Hand. Dazu zählt „Scaling up. How a Few Companies Make It… and Why the Rest Don't“. Das kann ich sehr empfehlen, das ist ein Arbeitsbuch für CEOs.

Welche Person willst du 2019 kennenlernen? 

Den Maler Neo Rauch.

Bild: Lemoncat

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain