Trends, Innovationen und Digitales aus der Lebensmittelbranche

Delivery Hero erreicht Umsatzsprung zum Jahresstart

Die Lieferplattform verarbeitet mittlerweile eine Million Bestellungen pro Tag. Die Umsätze steigen weiter, die Gewinnschwelle soll noch zum Jahresende erreicht werden.

Das boomende Geschäft mit Essensbestellungen im Internet beflügelt den Lieferdienst Delivery Hero. Im ersten Quartal erhöhte sich der Umsatz des Berliner Unternehmens im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 47 Prozent auf knapp 171 Millionen Euro, wie Delivery Hero am Mittwoch mitteilte. Dabei verhinderten negative Währungseffekte einen stärkeren Anstieg, ohne diese verzeichnete der Konzern ein Wachstum von 61 Prozent. “Wir hatten einen sehr guten Start in das Jahr 2018 mit anhaltendem Wachstum in unseren Märkten”, sagte Vorstandschef Niklas Östberg. “Wir haben 89 Millionen Bestellungen im ersten Quartal verarbeitet – und damit einen Meilenstein von rund einer Million Bestellungen pro Tag erreicht.” 

Auch Anleger griffen zu: Die Papiere von Delivery Hero stiegen um 3,7 Prozent und waren mit Abstand größter Gewinner im Kleinwerteindex SDax. Für das Gesamtjahr bekräftigte das Unternehmen mit Marken wie Lieferheld und pizza.de seine Prognose: Delivery Hero strebt einen Umsatz zwischen 740 und 770 Millionen Euro an – nach rund 544 Millionen im vergangenen Jahr. Bis zum Jahresende will das Unternehmen die Gewinnschwelle vor Steuern und Abschreibungen (bereinigtes Ebitda) zumindest auf Monatssicht erreichen. 2017 hatte der Konzern noch einen bereinigten Betriebsverlust von gut 94 Millionen Euro verbucht.

Bild: Delivery Hero

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain