Trends, Innovationen und Digitales aus der Lebensmittelbranche

Delivery Hero, One:47, Hofladen Sauerland – das sind die Food-News der Woche

Delivery Hero kauft einen Konkurrenten für fast vier Milliarden Euro, das Anti-Kater-Mittel eines Mainzer Startups im Test und zu Besuch bei einem regionalen Online-Händler.

Liebe NGIN-Food-Leserin, lieber Leser,

insgesamt 3,6 Milliarden Euro hat Delivery Hero für den südkoreanischen Lieferdienst Woowa und dessen Plattform Baedal Minjok bezahlt. 87 Prozent gehören den Berlinern nun. Die verbliebenen Anteile wolle Delivery Hero künftig auch noch für eine knappe Milliarde Euro kaufen. Die Idee ist, dass die beiden Unternehmen zu einem Joint Venture fusionieren, das den asiatischen Markt abdecken soll. Mehr über den Deal erfährst du hier.

Worüber wir in dieser Woche berichtet haben? Hier die wichtigsten Geschichten im Überblick:

Marley Spoon gibt Aktien für 2 Millionen Euro aus: Der Berliner Kochboxenversender bietet neue Aktien im Wert von 2,3 Millionen Euro an. Die knapp zehn Millionen Wertpapiere verkauft das Unternehmen an drei Fonds, die vom US-Fonds Acacia verwaltet werden. Mehr dazu hier.

Zwei Shots gegen den Hangover: Das Mainzer Startup One:47 hat einen pflanzlichen Drink entwickelt, der Katerbeschwerden nach dem Feiern eindämmen soll. Unsere Autorin Lisa hat das Produkt getestet. Ob es gewirkt hat, liest du hier.

Gescheitertes DHDL-Produkt kommt in alle Aldi-Filialen: Der essbare Trinkhalm Eatapple scheiterte 2018 gnadenlos in der TV-Show „Die Höhle der Löwen“. Doch das Startup Wisefood hat sein Produkt offenbar erfolgreich weiterentwickelt. Mehr dazu hier.

Selbst Facebook gefällt, was dieser Gründer aus dem Sauerland macht: Beim Discounter begann seine Karriere, heute vertreibt Christian Schulte über Hofladen-Sauerland.de Lebensmittel aus der Region. VC-Geld und Exit? Davon hält er wenig. Unser Autor Marco hat das Unternehmen besucht.

Aktie von Delivery Hero auf RekordhochNach dem Deal mit Woowa explodierte der Wert des Börsenpapiers. Seit vergangenem Freitag erreicht die Aktie fast täglich einen Rekordwert. Am 18. Dezember wurde das Papier mit einem Allzeithoch von 67,50 Euro gehandelt. Derzeit beträgt der Börsenwert von Delivery Hero mehr als 12 Milliarden Euro.

Millionen für Berliner Laborkäse-Startup: Das Berliner Startup Legendairy Foods hat ein Verfahren entwickelt, um Käse in der Petrischale heranwachsen zu lassen. In einer Seed-Runde erhält das Startup jetzt nach eigenen Angaben umgerechnet rund 4,2 Millionen Euro unter anderem vom Pharmaunternehmen Merck. Mehr steht hier.

Das war's für diese Woche. Wir wünschen dir ein frohes und köstliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins Jahr 2020.  Am Freitag, den 10. Januar, liest du wieder von uns!

PS: Möchtest du uns Feedback geben oder spannende Food-Unternehmen vorschlagen? Schreib uns an redaktion@ngin-food.com.

Bild: MassanPH / Getty Images

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain