Trends, Innovationen und Digitales aus der Lebensmittelbranche

Beets & Roots schließt Millionenfinanzierung ab

Die Berliner Restaurantkette hat in einer Serie-A einen siebenstelligen Eurobetrag eingesammelt. Mit dem Geld sollen unter anderem weitere Filialen eröffnet werden.

Die Berliner Restaurantkette Beets & Roots hat in einer Serie-A-Finanzierung einen siebenstelligen Betrag von Investoren erhalten, heißt es vom Unternehmen. Die Finanzierungsrunde wurde vom Kapitalgeber Wevest angeführt. Zum Investorenkreis gehören außerdem der L'Osteria-Vorstand Mirko Silz, der ehemalige Vapiano-Chef Silvio Beiler und die Berliner Comvest Holding. 

Ziel der Kapitalerhöhung sei die Expansion und der Aufbau weiterer Standorte sowie der Ausbau des Online-Geschäfts. Bis 2020 soll es zehn weitere Beets & Roots-Filialen in Deutschland geben. Beets & Roots bietet neben seinen Menüs in den Restaurants auch einen Catering- und Lieferservice.

Das Liefergeschäft stelle das Team vor besondere  Herausforderungen mit der Verpackung, sagte der Gründer damals gegenüber NGIN Food. Auf Plastik wird verzichtet, stattdessen setzen die Gründer auf ein Material aus Bagasse, einem Abfallprodukt der Zuckerherstellung. Das oberste Credo sei aber die Haltbarkeit der Gerichte.

Bild: Doris Spiekermann-Klaas/Der Tagesspiegel

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain