Trends, Innovationen und Digitales aus der Lebensmittelbranche

Kitchen Stories, Chef One, Hvmn – das sind die Food-News der Woche

Das Kochrezepte-Startup Kitchen Stories wurde verkauft, der DHDL-Deal mit einer Dinner-Plattform scheiterte und eine kalifornische Firma wirbt für Biohacking.



Die wichtigsten Geschichten der Woche im Überblick.

DHDL-Startup führt Fremde zum Dinner zusammen: In der TV-Show Die Höhle der Löwen bezeichnete sich das Hamburger Jungunternehmen Chef One als AirBnB für Abendessen. Nutzer können sich als Gast bei fremden Leuten zum Dinner einbuchen oder selbst eines ausrichten. Die beiden Investoren Judith Williams und Frank Thelen schlugen zu und sollten 25 Prozent des Startups für 150.000 Euro bekommen. Warum es am Ende aber doch keinen Deal gab, liest Du hier.

Die virtuellen Lokale der Lieferwelt: Manchmal gibt es auf Deliveroo und anderen Lieferplattformen Restaurants, die in der Realität gar nicht existieren und deren Anschriften nur in einen Hinterhof führen. Was hinter dem Konzept der sogenannten Ghost Restaurants steckt, kannst Du hier nachlesen.

Hvmn will Dich zum Übermenschen machen: Die Anhänger der sogenannten Biohacking-Bewegung glauben, dass sie in den menschlichen Körper gezielt eingreifen und ihn damit verbessern können. Das Startup Hvmn (sprich: Human) aus dem Silicon Valley will das mit einem neuen Getränk schaffen. Mehr dazu hier.

Mehr krummes Obst und Gemüse: Jährlich werden Tonnen an eigentlich guten Lebensmitteln weggeworfen, weil Karotten, Gurken und Co. nicht so aussehen, wie man es von ihnen erwartet. Sind wir Verbraucher oder die Supermarkt-Betreiber Schuld daran, dass es so wenig Lebensmittel mit Schönheitsfehlern im Handel gibt? Das hat unsere Redakteurin Lisa hier analysiert.

Bosch-Tochter übernimmt Mehrheit an Kitchen Stories: Selbst Apple-Chef Tim Cook ist großer Fan der Berliner Kochrezepte-Plattform Kitchen Stories. Mehr als 15 Millionen Mal wurde die App heruntergeladen. Nun hat das Startup einen neuen Eigentümer: BSH Hausgeräte, eine Tochter des Bosch-Konzerns. Was der Verkauf für Kitchen Stories und seine Nutzer bedeutet, erfährst Du hier.

Was Du sonst noch wissen solltest: Künftig müssen Pommes vor dem Frittieren eingeweicht werden. Die EU-Kommission hat nun endgültig neue Vorgaben beschlossen, um umstrittenes Acrylamid aus Lebensmitteln zu bekommen. Frittenbuden, Restaurants und Lebensmittelhersteller müssen beispielsweise Kartoffeln mit wenig Stärke und bei geringerer Hitze verarbeiten, sodass der krebserregende Stoff gar nicht erst entsteht.

Lese-Tipp! Die Nachfolge des Red-Bull-CEOs Dietrich Mateschitz ist ungewiss, wie das Manager Magazin berichtet. Laut Gesellschaftervertrag könne der thailändische Yoovidhya-Clan, der Mehrheitseigner des Energy-Drink-Herstellers ist, entscheiden, wer das Amt des 73-jährigen Geschäftsführers übernimmt.

Möchtest Du uns Feedback geben oder Food-Unternehmen vorschlagen? Schreib uns an redaktion@ngin-food.com.

Das war’s für diese Woche – kommenden Donnerstag liest Du wieder von uns.

Bild: Chef One

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain