Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Warum dieses Startup ein Eis in Penisform verkauft

17492920_280514692387067_1742893820214717583_o-1024x1024

Ein Berliner Food-Startup bietet Eis am Stiel an, das an ganz bestimmte Körperteile erinnert. Was hat sich der Gründer nur dabei gedacht?

Das Berliner Startup Lusty Ice hat sich auf Fruchteis spezialisiert. Nichts Besonderes? Nun ja. Das Eis gibt es in erotischen Formen. 

Gegründet wurde das Startup im Jahr 2016 von Marc Poggia, der damit nun Tabus brechen will: „Wir wollen nicht nur einen leckeren Eislolly kreieren, sondern ein besonders schönes Designer-Objekt.“ 

28-10-2016_0258-small-225x300Mittlerweile gibt es das Eis am Stiel in zwei Designs und Geschmacksrichtungen. Sie heißen Titsicle und Cocksicle, schmecken nach Orange-Ingwer-Rosmarin oder Erdbeer-Basilikum-Limone. Bald soll auch eine Version mit Alkohol ins Angebot kommen, kündigt das Unternehmen auf seiner Webseite an. Jedes Eis kostet vier Euro. Nach Angaben des Startups sind die Produkte fruchtbasiert und vegan.

Vor allem auf Festivals will der Gründer sein Eis jetzt verkaufen. Auf dem Startup Food Market im Berliner Bezirk Wedding hat er uns am vergangenen Wochenende erzählt, was er sonst noch mit seinen Eis-Kreationen vorhat und wie er den stolzen Preis von vier Euro dafür rechtfertigt:

Bilder: Lusty Ice

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain