Foodora, Essen aus der Region, Roast Market – die Food-News der Woche

Burda steigt bei Roast Market ein, zwei Berliner starten eine Plattform für regionale Lebensmittel und Foodora liefert jetzt auch mit Robotern aus.

Die wichtigsten Geschichten der Woche im Überblick:

Burda steigt bei Roast Market ein: Das Frankfurter Startup Roast Market bietet etliche Kaffeesorten und Zubehör an. Jetzt investiert der Hubert-Burda-Verlag in die Firma. Hier erfährst Du mehr darüber.

Foodora setzt Lieferroboter ein: Das Unternehmen hinter Foodora, Delivery Hero, wagt es und testet in Hamburg kleine Roboter, um Gerichte zu den Kunden zu bringen. Hier steht, wie das gehen soll.

Zwei Berliner gründen Online-Marktplatz: Vor Kurzem ging die Webseite Bei-mir-um-die-Ecke online – eine Plattform, auf der Nutzer schnell sehen können, welche Hersteller Lebensmitteln bei ihnen in der Nachbarschaft verkaufen. Was die beiden Unternehmer mit ihrem Startup vorhaben, liest Du hier.

Was wir sonst noch gesehen haben?

Welt.de hat sich in einer großen Multimedia-Reportage dem Thema Wasser gewidmet. In vielen spannenden Texten, Videos und Grafiken erfährst Du, wie es derzeit um die Wasservorräte der Erde steht – und wie Firmen damit eine Menge Geld verdienen. Hier geht es zu dem tollen Online-Beitrag.

Lesetipp! Jeden Tag bleibt abends in Bäckereien viel Brot liegen und wird dort oft entsorgt. Was man mit ihm stattdessen tun kann, steht in diesem Text. Bier brauen beispielsweise.

Möchtest Du uns Feedback geben oder Food-Unternehmen vorschlagen? Schreib uns an redaktion@ngin-food.com.

Das war's für diese Woche – kommenden Donnerstag liest Du wieder von uns.

Bild: Getty Images/Tristan Fewings

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain