Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Oetker Digital, Freeletics, Kräuter-Shots – das sind die Food-News der Woche

Die Nouri-Gründerinnen Lia Marlen Schmökel (links) und Danielle Sheridan

Oetker Digital steigt beim Company Builder Atlantic Food Labs ein, die Fitness-App Freeletics sucht einen Investor und zwei Gründerinnen verkaufen belebende Kräuter-Shots.



Die wichtigsten Geschichten der Woche im Überblick.

Oetker Digital investiert in Atlantic Food Labs: Für seinen Company Builder Atlantic Food Labs hat Christophe Maire Räume im Stadtteil Mitte angemietet, wo mehrere Food-Startups sitzen. Welche Startups dazu zählen und wie viele Anteile Oetker Digital nun hält, erfährst Du hier.

Freeletics sucht einen Käufer oder Investor: Die gehypte Münchner Fitness-App-Firma Freeletics war bislang nicht auf fremde Geldgeber angewiesen, noch immer gehört das Startups fast komplett den Gründer. Das soll sich nun ändern. Warum? Das liest Du hier.

Zwei Gründerinnen wollen die Kräuterkunde modernisieren: Das Berliner Startup Nouri vertreibt alkoholfreie Kräuter-Shots in 60-Milliliter-Fläschchen. Ein reines Spaßgetränk ist das Produkt aber nicht: „Wir sind bei allen Zutaten nah an der legalen Grenze. Ein paar Milligramm mehr und wir wären ein Pharmazeutikum”, sagt eine der Gründerinnen in unserem Porträt.

Was Du sonst noch wissen solltest: Matcha, Quinoa und Chia sollen gut für die Gesundheit sein. Bewiesen ist das nicht – trotzdem können Startups mit sogenanntem Superfood offenbar gutes Geld verdienen, wie eine neue Statistik zeigt.

Lese-Tipp! Das Manager Magazin hat in seiner neuesten Print-Ausgabe eine Übersicht über die Food-Startup-Szene veröffentlicht. Lesenswert!

Möchtest Du uns Feedback geben oder Food-Unternehmen vorschlagen? Schreib uns an redaktion@ngin-food.com.

Das war’s für diese Woche – kommenden Donnerstag liest Du wieder von uns.

Bild: Getty Images

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain