Neuer Deutschland-Chef von Lidl übernimmt Digital-Sparte

Marin Dokozic, CEO von Lidl-Deutschland, hat den Discounter verlassen. Sein Nachfolger Matthias Oppitz übernimmt gleichzeitig auch die Leitung des Digital-Bereichs.

Vom Konzernchef bis hin zum E-Commerce-Leiter hat Lidl im vergangen Jahr mehrere Mitarbeiter in Führungsposition verloren. Nach mehr als zwei Jahren in der Geschäftsführung von Lidl Deutschland hat nun auch Marin Dokozic das Neckarsulmer Unternehmen verlassen, wie der Discounter bestätigt. Matthias Oppitz, der bereits im Vorstand des Discounters saß, übernimmt seinen Posten ab sofort. 

Anzeige

Oppitz soll zudem das E-Commerce-Geschäft auf Vorstandsebene leiten. Der bisherige E-Commerce-Chef Thorsten Reichle berichtet demnach künftig an ihn. Der hatte erst vor wenigen Monaten die Digital-Sparte übernommen. Der neue Deutschland-Chef „soll das Thema E-Commerce mit dem Ziel einer stärkeren Verzahnung von stationärem und digitalem Geschäft weiter vorantreiben“, so Lidl.

Erst kürzlich berichtete die Lebensmittel Zeitung, dass der Discounter den Verkauf der Kochboxen des übernommenen Startups Kochzauber im stationären Handel ausweiten wolle. Seinen Onlineshop hat Lidl im November dagegen auf ein Minimum zurückgefahren, verkauft nur noch Alkohol, Non-Food-Artikel und Kochboxen über die Webseite.

Bild: Jeff J Mitchell / Gettyimages, In einer früheren Version des Artikels war geschrieben, dass Martin Oppitz Thorsten Reichle als Digital-Chef ablöse.

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain