MyMüsli, Katjesgreenfood, Amazon Go – die Food-News der Woche

Ein Interview mit dem MyMuesli-Gründer, ein Porträt über Katjesgreenfood und Amazon in der Analyse – es gab diese Woche wieder viel zu lesen auf NGIN Food.

Die wichtigsten Geschichten im Überblick:

Katjesgreenfood im Porträt: Der Fruchtgummi-Hersteller Katjes beteiligt sich neuerdings an Startups, die nichts mit Süßigkeiten zu tun haben und hat dafür Katjesgreenfood gegründet. Doch nach welchen Kriterien wird investiert? Und wie viel Geld gibt es? Wir trafen die Verantwortlichen Manon Littek und Volker Weinlein. Unser Porträt lest Ihr hier.

MyMuesli-Gründer im Interview: MyMuesli gilt als das Vorzeige-Food-Startup in Deutschland. Nebenbei investieren die Macher ihr Geld in junge Firmen. Wir haben dazu mit Gründer Max Wittrock in Berlin gesprochen. Hier lest Ihr unser Interview.

Ein Treffen mit der Verkäuferin für abgelaufene Lebensmittel: Gründerin Nicole Klaski mag Dinge, die nicht perfekt sind. Die Kölnerin verkauft mit The Good Food krummes Gemüse, zu klein geratenes Obst oder abgelaufene Lebensmittel – alles, was sonst im Müll landen würde. Wir haben sie beim Einkauf begleitet. Unseren Bericht lest Ihr hier.

Amazon-Analyse: Amazon soll für seinen kassenlosen Supermarkt Amazon Go Flächen in London suchen. Wir haben hier aufgeschrieben, warum das Konzept besser in die britische Metropole als nach Deutschland passt.

Was wir sonst noch gesehen haben: 

Neues Modell bei Foodora: Kunden des Lieferdienstes Foodora können ihr Essen jetzt selbst im Restaurant abholen. Klingt nach einem Scherz, weil Foodora ja eigentlich das Essen nach Hause liefern will? Ist es aber nicht, denn das Startup profitiert enorm von der neuen Taktik. Hier lest Ihr, wieso.

Lesetipp! Der neueste Trend aus New York? Frischen Kuchenteig aus der Eiswaffel löffeln – ganz ohne Bauchschmerzen. Eine Kollegin von der Süddeutschen Zeitung war vor Ort und hat's getestet.

Das war’s für diese Woche – kommenden Donnerstag liest Du wieder von uns. Bleib dran!

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain