Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Lieferdienste: Der Günstigste gewinnt

Woman receiving delivery at front door

Lieferdienste von Lebensmitteln stehen vor einem Dilemma. Denn die Kunden erwarten Schnelligkeit – und günstige Preise.

Kein langes Suchen im Regal, kein Anstehen an der Kasse, kein Nach-Hause-Schleppen von vollen Einkaufstüten: Kunden haben eine Menge Vorteile, wenn sie sich Lebensmittel übers Internet bestellen und zu ihrem Wohnort liefern lassen. Das Hamburger Statistik-Portal Statista hat sich nun angeschaut, wie viele Menschen solche Lieferdienste für Lebensmittel bereits nutzen und auf was sie dabei Wert legen – und zeigt das in einer Infografik.

Demnach spiele der Online-Handel im Lebensmittelbereich eher eine untergeordnete Rolle, heißt es. Von knapp 54 Millionen Online-Kunden in Deutschland würden 4,6 Millionen Lebensmittel und Getränke im Internet einkaufen, eine vergleichsweise geringe Anzahl.

Dabei sind die Kunden durchaus anspruchsvoll: Zum einen erwarten sie eine schnelle Lieferung, was bei den teilweise frischen und gekühlten Waren gar nicht so einfach ist. Und zum anderen wollen sie für die Lieferung nicht viel zahlen. Rund zwei Drittel der Befragten suchen sich den Anbieter nach dem Preis aus. Er ist das Hauptkriterium ihrer Entscheidung.

Infografik: Schnell und günstig – Das Lebensmittel-Lieferdilemma | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Bilder: Statista / Getty Images / Hero Images

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit