Lidl verkauft frische Lebensmittel online – nur noch als Spiel

Seit Anfang dieser Woche gibt es ein neues Produkt aus Lidls Digital-Sparte: ein Online-Spiel. Kunden können über eine App ihren eigenen virtuellen Discounter bauen.

Erst kürzlich hat Lidl seinen Online-Shop dezimiert und fast alle Lebensmittel entfernt. In der virtuellen My Lidl World sind die Regale jedoch voll von frischem Obst und Gemüse, Getränken und Backwaren. Denn vor einigen Tagen sind die Neckarsulmer mit einem App-Spiel an den Start gegangen. Nutzer können in der virtuellen Lidl-Welt ihren Online-Kauf tätigen und dabei Münzen sammeln. Ziel des Online-Spiels ist es, den Discounter vom Marktstand bis hin zur komplett ausgestatteten Filiale aufzubauen.

Anzeige
Wie in der Realität hätten die virtuellen Kunden individuelle Ansprüche und Erwartungen an Qualität und Frische der Produkte. Die Spieler erhalten Tagesaufgaben und sammeln dadurch Münzen ein, um das Geschäft über fünf Level hinweg erweitern zu können. Lidl verknüpft die App zudem mit der realen Welt, indem Nutzer im Discounter Produkte scannen können, um somit Coins für das Spiel zu erhalten. Kaufen müssen die User die Waren allerdings nicht.

Die kostenfreie App ist bereits in 15 Ländern über iOs und Android verfügbar. Lidl verspricht, keine In-App-Käufe oder Werbebanner einzufügen, damit das Spiel kindgerecht ist. In den App-Stores hat My Lidl World überwiegend gute Bewertungen bekommen und wird mit dem Simulationsspiel Die Sims verglichen. Doch nachdem die meisten deutschen Supermarktketten auf einen Lieferservice für Lebensmittel setzen, ist ein App-Game eher nicht der große Wurf. 

Folge NGIN Food auf Facebook!

Bild: Lidl

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain