Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Exklusiv: Lidl baut Digital-Team in Berlin auf

Lidl

Der zur Schwarz-Gruppe gehörende Lebensmittel-Discounter Lidl will bei der Digitalisierung einen Gang zulegen – und bündelt seine Aktivitäten in der Hauptstadt.

Dass der Startup-Boom auch den Lebensmittel-Discounter Lidl nicht kalt lässt, zeigte sich bereits vor knapp einem Jahr: Mitte November übernahm die Supermarktkette das Kochboxen-Startup Kochzauber. Und das zu einem Schnäppchenpreis, denn das Berliner Jungunternehmen stand kurz vor der Schließung. Seitdem wurde Kochzauber unter neuem Management und mit zunächst verkleinertem Team weitergeführt.

Nun will Lidl ganz offensichtlich das eigene Engagement im Digitalbereich deutlich ausweiten. Wie Gründerszene erfuhr, baut die aus Neckarsulm stammende Gruppe in Berlin ein eigenes Digitalteam auf. Beim Unternehmen hält man sich zwar offiziell eher bedeckt, auf Nachfrage sagt eine Sprecherin nur: „Wir entwickeln unsere Digitalaktivitäten stetig weiter und bündeln diese in einer eigenen, spezialisierten Geschäftseinheit.“

Bei der Suche nach geeigneten Mitarbeitern klingt das allerdings etwas ambitionierter. „Revolutionize Grocery!“, heißt es etwa in einer Stellenanzeige. Gesucht werden für den neuen Berlin Hub unter anderem Programmierer für iOS und Android. Die seien nämlich nicht so einfach in die süddeutsche Provinz zu locken, ist aus dem Unternehmensumfeld zu hören. Geleitet wird das Berliner Team von Philipp Götting, der in der Berliner Szene unter anderem als Mitgründer der Online-Plattform Wir Nachbarn bekannt ist und der bei Lidl den Titel Head of Digital trägt.

Doch dem neuen Standort soll offenbar eine deutlich größere Bedeutung zukommen als nur Programmier-Zentrum zu sein. „Die digitale Transformation von Lidl wird besonders durch die Zusammenarbeit vieler Kollegen an verschiedenen Standorten ermöglicht“, so die Unternehmenssprecherin weiter. „In diesem Zusammenhang ist auch der Aufbau eines Digital-Teams in Berlin wichtig für uns.“

Ziel des neuen Teams dürfte nach Gründerszene-Informationen unter anderem die Entwicklung und der Aufbau neuer Digital-Töchter sein. Dies legt auch eine entsprechende Stellenausschreibung nahe, über die Mitarbeiter für den Bereich Venture Development gesucht werden. Ob es darum geht, neue Konzepte aufzubauen oder sich an bestehenden Unternehmen zu beteiligen, wollte man bei Lidl auf Nachfrage allerdings nicht verraten.

Die ebenfalls zur Schwarz-Gruppe gehörende Supermarktkette Kaufland hatte vor Kurzem einen eigenen Lieferdienst gestartet. Allerdings arbeite die neue Lidl-Einheit unabhängig davon, wie aus dem Unternehmen zu hören ist. Im Fokus stehe dabei unter anderem die Internationalisierung des Angebots. Derzeit werde das Team in Berlin aufgebaut, neben den Kochzauber-Mitarbeitern sei die Mitarbeiterzahl aber bereits zweistellig und soll bald weiter wachsen. Im E-Commerce-Bereich sind an den unterschiedlichen Lidl-Standorten insgesamt mehrere Hundert Mitarbeiter beschäftigt.

Bild: DANIEL LEAL-OLIVAS / Gettyimages

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit