Berliner Startup Kitchen Stories verkauft

Das von Verena Hubertz und Mengting Gao gegründete Kochrezepte-Startup Kitchen Stories hat einen neuen Eigentümer: Eine Bosch-Tochter übernimmt die Mehrheit.

Kitchen Stories gehört zu den wenigen App-Startups aus Berlin, die auch global eine Rolle spielen. Die Download-Zahlen liegen mittlerweile bei gut 15 Millionen. Apple-CEO Tim Cook ist ein großer Fan – und besuchte das Startup bei seiner Deutschland-Tour vor einigen Monaten, regelmäßig wird die App mit Rezepten und Foodvideos in Apples App-Store prominent präsentiert.

Bei dem Unternehmen der beiden Gründerinnen Verena Hubertz und Mengting Gao steigt nun ein strategischer Investor ein. Der mittelständische Elektrogerätehersteller BSH Hausgeräte übernimmt dabei einen Anteil von 65 Prozent und schießt neues Geld nach, heißt es von Kitchen Stories. Damit ist die Bosch-Tochter neuer Mehrheitseigentümer des Berliner Startups. Zu dessen Geldgebern gehörten bekannte Investoren wie Cherry Ventures und Point Nine Capital, sie hatten in einer letzten Runde insgesamt 1,8 Millionen Euro vor zwei Jahren in das Unternehmen gesteckt.

Folge NGIN Food auf Facebook!

Beide Gründerinnen wollen nach eigener Angabe langfristig im Unternehmen bleiben, vor dem Mehrheitsverkauf lag ihr Anteil bei knapp unter 50 Prozent. Die Bewertung des gesamten Unternehmens soll bei 20 bis 25 Millionen Euro gelegen haben, heißt es. Auf Nachfrage von Gründerszene wollte sich die Gründerinnen dazu nicht äußern.

Der Käufer will die Rezepte-Plattform in seine Home Connect App integrieren. So könnten zukünftig beispielsweise Backtemperaturen direkt an den Ofen übermittelt werden.

Bild: Gründerszene/Michel Berger

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain