Heycater-Gründerin und Produktchefin verlassen das Startup

Überraschender Führungswechsel beim Berliner Catering-Startup Heycater: Eine Gründerin und die CPO scheiden aus dem Unternehmen aus.

Führungswechsel beim Berliner Catering-Startup Heycater: Gründerin Sophie Radtke und Produktchefin Miriam Neubauer verlassen das Unternehmen. Das verkündet das Startup am Freitagnachmittag. Künftig wollten Radtke und Neubauer sich neuen Aufgaben widmen. Weitere Details will das Startup auf Nachfrage nicht nennen.

Mitgründerin und CEO Therese Köhler wird ab sofort als alleinige Geschäftsführerin fungieren und die Verantwortungsbereiche von Radtke und Neubauer übernehmen. Die Entscheidung sei einvernehmlich mit allen Gesellschaftern beschlossen worden.

Anzeige
Radtke verantwortete als Mit-Geschäftsführerin und Chief Supply Officer seit Gründung von Heycater im Jahr 2015 die Themen rund um Caterer und gastronomische Partnerschaften sowie alle administrativen Bereiche. Neubauer kam im Jahr 2016 hinzu und war für die Plattform verantwortlich.

Der Cateringmarkt in Deutschland ist heiß umkämpft: Zahlreiche Startups versuchen, mit ihren Plattformen Fuß zu fassen. Dazu gehört das Rocket-Internet-Venture CaterWings, das gerade erstmals Geschäftszahlen vorlegte, und auch das Berliner Startup Lemoncat der ehemaligen Delivery-Hero-COO Doreen Huber, welches ebenfalls vom VC-Arm von Rocket Internet unterstützt wird.

Bild: Heycater

 

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain