Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Protein-Shake „Pumperlgsund“: Wie ging es nach dem DHDL-Deal weiter?

Fabian König (l.) und Jan Göktekin

Frank Thelen investiert 500.000 Euro in länger haltbares Eiweiß. Für die Gründer ist das nur der erste Schritt zur Ernährungsmarke mit Rezepten und Restaurants.

Mit einem besonderen Eiweiß-Shake konnten Jan Göktekin und Fabian König, Gründer von „Pumperlgsund“, in der TV-Show „Die Höhle der Löwen“ einen Investor überzeugen: Frank Thelen investiert 500.000 Euro in das Münchner Startup. 20 Prozent ihrer Firma mussten die Gründer ihm dafür abtreten. Das Investment setzt sich zusammen aus 400.000 Euro Cash und 100.000 Euro in Form von technischen Dienstleistungen. Im Gegensatz zu vielen anderen Deals, die nach der Aufzeichnung noch platzten, kam dieser zustande.

Anzeige
Ihr Produkt hatte überzeugt: Der Shake „Good Eggwhites“ besteht aus dem pasteurisierten Bio-Eiklar aus 16 Eiern pro Flasche. Laut den Gründern eignet es sich zum Backen, Kochen, Shaken und soll auch beim Abnehmen helfen. Das Besondere: Im Gegensatz zu bisherigen Produkten ist „Good Eggwhites“ vier Monate bei Raumtemperatur haltbar statt nur 21 Tage gekühlt. Auch das Eigelb, das beim Trennen der Eier entsteht, wird weiter verwertet und geht an Bäckereien, Konditoreien oder die Lebensmittelindustrie.

Doch „Pumperlgsund“ soll zu einer Marke werden, hinter der sich ein ganzes Food-Konzept verbirgt. Die 500-g-Flasche voller Eiweiß soll nur der Anfang sein. „Wir haben drei neue Ernährungskonzepte ausgearbeitet“, erklärt Göktekin. „Außerdem haben wir 150 neue Rezepte kreiert und wollen im nächsten Jahr auch Ernährungsseminare anbieten.“ Schon Ende 2017 wird „Good Eggwhites“ in großen Einzelhandelsketten wie Rewe, dm oder real zu kaufen sein. 52 Rezepte sind bereits auf der Internetseite von „Pumperlgsund“ zu finden.  

Inzwischen arbeiten zehn Mitarbeiter für das junge Unternehmen, in diesem Jahr wurden bislang 100.000 Euro umgesetzt. Um sich langfristig im Markt zu etablieren, wollen die Gründer das Verfahren patentieren lassen, mit dem sich das Eiweiß konservieren lässt. 

Und Göktekin hat noch einen weiteren Traum: „Ein Wunsch von uns ist es, 2018 ein Restaurant in München zu eröffnen.“ Dort sollen dann ausschließlich die Rezepte der Marke „Pumperlgsund“ angeboten werden. „Dann könnten wir den ganzen Burgern und Pizzen endlich mal etwas Gesundes entgegensetzen“, sagt Göktekin.

Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain