Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Exklusiv: In Berlin entsteht ein Coworking-Space für Food-Gründer

Die Erdbär-Gründer Natacha und Alexander Neumann wollen ihr Wissen weitergeben

Die Erfinder von Freche Freunde planen im Prenzlauer Berg ein Gemeinschaftsbüro – ausschließlich für Gründer von kreativen Food-Startups.

„Wir hatten am Anfang nicht sehr viel Hilfe“, erzählt Natacha Neumann. „Deswegen wollen wir es jetzt besser machen, unsere Erfahrung weitergeben und andere Gründer unterstützen.“ Neumann ist Gründerin des Berliner Startups Erdbär, das unter der bekannten Marke Freche Freunde Kindernahrung vertreibt.

Besonders beliebt bei den Kunden sind die sogenannten Quetschies, kleine tütenartige Flaschen, aus denen Kinder – im Idealfall ohne viel Kleckerei – Fruchtbrei saugen können. Natacha Neumann startete Erdbär 2010 gemeinsam mit ihrem Mann Alexander. In diesem Jahr rechnet das Startup mit 20 Millionen Euro Umsatz.

Erst vor wenigen Wochen ist das Team von Erdbär und Freche Freunde in ein neues Büro in der Schönhauser Allee im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg gezogen. Auf zwei Etagen verteilt sitzen die 45 Mitarbeiter. Wie Natacha Neumann NGIN Food im Gespräch verrät, hat ihr Unternehmen zusätzlich großzügige Räumlichkeiten im Erdgeschoss angemietet. „Es soll dort eine Fläche entstehen, die Food-Startups als Showroom, aber auch für Fokusgruppen und Events nutzen können“, schildert die Gründerin.

Geplant sei eine Art Concept Store, in dem die Produkte von Freche Freunde und anderen Food-Startups präsentiert und verkauft werden sollen. Zusätzliche werde es eine große offene Küche geben, in der Erdbär Kochkurse für Kinder und Eltern anbieten möchte. Am frühen Nachmittag soll es beispielsweise ein Angebot an Kochkursen für Kita-Kinder geben.

Außerdem – und das ist Natacha Neumann besonders wichtig – wird in der ersten Etage ein Coworking-Space für Gründer von Food-Startups eröffnen. „Wir wollen den Austausch fördern“, sagt die Unternehmerin. „Denn mit Gründern aus demselben Bereich zu sprechen, ist immer etwas anderes.“ 20 Arbeitsplätze seien geplant, rund acht bereits vermietet. Unter anderem werden einige Startups aus Christophe Maires Atlantic Food Labs in die Räumlichkeiten ziehen – Löwenzahn Organics zum Beispiel.

Insgesamt fasst die Fläche 100 Quadratmeter. Für Mitte Dezember ist die Eröffnung des Coworking-Bereichs geplant. Der Concept Store im Erdgeschoss soll Mitte Januar oder Anfang Februar fertiggestellt sein.

Freche Freunde Coworking (1)

Natacha Neumann vor den zukünftigen Räumlichkeiten des Coworking-Spaces

Bilder: Freche Freunde; Hannah Scherkamp/Gründerszene

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit