Diätnudeln, CaterWings, Delivery Hero – das sind die Food-News der Woche

Bei DHDL warb eine Gründerin für kalorienarme Konjak-Nudeln, CaterWings legt seinen ersten Geschäftsbericht vor und Delivery Hero steigert weiter seinen Umsatz.


Die wichtigsten Geschichten der Woche im Überblick.

Kalorienarme Fitness-Nudeln bei DHDLDie Hamburgerin Sonja Zuber warb bei DHDL für ihre Diätpasta, die mit Mehl der asiatischen Konjak-Knolle hergestellt wird. Die Nudeln haben weder Kohlenhydrate, noch Zucker sowie kaum Kalorien und Fett. Gast-Juror Georg Kofler wollte investieren, im Nachhinein ist der Deal aber geplatzt.

CaterWings veröffentlicht ersten Geschäftsbericht: Das Rocket-Startup hat Zahlen für sein britisches Geschäft im Jahr 2016 vorgelegt. Demnach hat CaterWings im vergangenen Jahr deutlich mehr Geld verloren als eingenommen. Wie viel, könnt Ihr hier nachlesen.

DHDL-Startup verkauft Fertiggerichte für Sportler: FitTaste will den Markt für Fertiggerichte auf den Kopf stellen. Bei „Die Höhle der Löwen“ konnten sie einen Investor mit ihren Fitness-Mahlzeiten überzeugen. Hier geht's zum Interview mit den Gründern.

Delivery Hero steigert seinen Umsatz: Die Berliner Lieferplattform hat ihre Zahlen für das erste Halbjahr 2017 präsentiert – erstmals als börsennotiertes Unternehmen. Der Umsatz wächst weiter, aber profitabel ist die Firma noch nicht. Rocket Internet hat zudem weitere Delivery-Hero-Anteile an den südafrikanischen Medienkonzern Naspers verkauft.

Was Du sonst noch wissen solltest: Noch bis zum 31. Oktober 2017 können sich Startups für den Bundespreis gegen Lebensmittelverschwendung bewerben. Hinter der Kampagne Zu gut für die Tonne steht das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, das bis zu 10.000 Euro pro Gewinner springen lässt. Hier erfährst Du mehr.

Lese-Tipp! Nach der Bundestagswahl stehen die Zeichen für eine sogenannte Jamaika-Koalition aus CDU/CSU, FDP und Grünen. Unter Agrarpolitikern sind die Meinungen dazu gespalten. Top Agrar hat Stimmen für und gegen die mögliche Regierung gesammelt.

Möchtest Du uns Feedback geben oder Food-Unternehmen vorschlagen? Schreib uns an redaktion@ngin-food.com.

Das war’s für diese Woche – kommenden Donnerstag liest Du wieder von uns.

Bild:MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain