Delivery Hero, BuzzFeed, True Fruits – die Food-News der Woche

Delivery Hero kündigt den Börsengang an, die Tasty-Chefin spricht über Trends in Deutschland und die Gründerin von True Fruits hat große Pläne – es gab diese Woche wieder viel zu lesen auf NGIN Food.



Die wichtigsten Geschichten der Woche im Überblick.

Delivery Hero kündigt Börsengang an: Es ist eine Nachricht, die die Startup-Szene seit Monaten erwartet hat. Der Essenslieferdienst von Rocket Internet, Delivery Hero, plant seinen IPO – und will dabei fast eine halbe Milliarde einnehmen. Hier erfährst Du mehr darüber. Und hier gibt es einen guten Überblick, auf welche Food-Startups Rocket Internet sonst noch setzt.

Die Tasty-Chefin plaudert über die Food-Interessen der Deutschen: Welche Essens-Vorlieben Menschen in verschiedenen Ländern haben, weiß Ashley McCollum genau. Sie leitet den BuzzFeed-Ableger Tasty – und erzählt, dass die Deutschen nicht auf dekadent dargestelltes Essen stehen. Was sie dafür bevorzugen, liest Du hier.

Zu diesen Speisen greifen Millennials: Für unser neues NGIN-Food-Magazin haben wir uns angeschaut, was junge Menschen gerne essen. Einheitlich ist das ganz und gar nicht. Wir haben sechs Food-Typen identifiziert – zwischen Superfood und Tiefkühlpizza. Hier geht es zum Text.

Was sonst noch los war: Die Gründerin des Kölner Smoothie-Startups True Fruits hat uns erzählt, wie sie auf ihre Geschäftsidee kam und warum sie auf provokative Werbung setzt. Hier geht es zu dem Porträt.

Schon gesehen? Wenn es um Food-Trends geht, können wir nicht wegschauen. Darum haben wir uns über diese Zusammenfassung von farbenfrohen neuen Speisen – inklusive toller Fotos – besonders gefreut. Kleiner Spoiler: Es geht unter anderem um pinke Ananas und Latte Macchiato in der Avocado.

Möchtest Du uns Feedback geben oder Food-Unternehmen vorschlagen? Schreib uns an redaktion@ngin-food.com.

Das war’s für diese Woche – kommenden Donnerstag liest Du wieder von uns.

Bild: Getty Images, Westend61

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain