Neue Studie: Kaufland und Lidl haben die treuesten Kunden

Wo finden Kunden das Obst besonders frisch?

Es gibt verschiedene Faktoren, anhand derer man messen kann, welcher Supermarkt beim Kunden am besten ankommt. Da wäre die reine Zahl der Kunden, die Umsatzzahlen pro Warenkorb oder auch die Likes in den sozialen Netzwerken. Das Marktforschungsunternehmen Forum! hat eine eigene Richtgröße entwickelt: Den Fan-Focus. Nun hat das Institut eine Studie vorgelegt, die mit diesem Index zeigen soll, welche Supermarktkette die beste Beziehung zu seinen Kunden hat.

Der Erhebung zufolge sind Kaufland und Lidl am beliebtesten. Hinter beiden Ketten steckt die Neckarsulmer Schwarz Gruppe. „Jeder dritte Kunde ist mit Angebot, Service und Leistung nicht nur zufrieden, sondern empfindet eine emotionale Bindung zu Kaufland und Lidl“, heißt es in der Studie. Auf den Plätzen drei und vier folgt der Discounter Aldi Süd und der Großsortimentler Real. Mit Edeka folgt der erste Supermarkt gehobener Preisklasse auf Platz fünf. Letzter der zehn untersuchten Marken ist Rewe.

Die Grafik zeigt den Anteil sogenannter Fans, Sympathisanten, Söldner, Gefangene und Gegner der Supermärkte.

Die Studie hat den Anspruch, nicht die einfache Beliebtheit der Kunden zu messen, sondern anhand des selbst erstellten Fan-Focus die Beziehungsqualität zwischen Kunden und Unternehmen darzustellen. Zu diesem Zweck hat das Institut fünf Kategorien entwickelt: Fans (besonders hohe emotionale Bindung), Sympathisanten, Söldner, Gefangene und Gegner. Besonders viele Gegner hat der Studie zufolge Rewe. Mit demselben Prinzip untersucht Forum! auch andere Branchen, wie etwa Mobilfunkanbieter oder Automarken. Dafür werden pro Branche rund 1.000 Männer und Frauen befragt.

„Gerade in der Lebensmittelbranche zeigt sich in den vergangenen Jahren ein deutlicher Wandel dieser zentralen Bedürfnisse“, kommentiert Jonas Lang, Studienleiter des Fan-Focus, die Ergebnisse. Nicht mehr schnell und günstig sei wichtig, sondern bewusste Ernährung und die Qualität der Produkte stünden im Vordergrund. So erklärt er auch den Abstieg von Aldi Süd: Die Modernisierung der Filialen sei zu spät gekommen, das beim Kunden beliebte „Einfach-Prinzip“ habe Risse bekommen. Vor drei Jahren hatte Aldi Süd in derselben Erhebung noch den Spitzenplatz belegt.

Folge NGIN Food auf Facebook!

In anderen Beliebtheit-Rankings hatten zuletzt allerdings andere Supermarktketten vorne gelegen. Der Kundenmonitor 2017 hatte im September vergangenen Jahres Edeka zum beliebtesten Supermarkt Deutschlands gekürt. Für diese Erhebung waren rund 6.400 Interviews mit Verbrauchern geführt worden. Eine Umfrage unter 11.000 Teilnehmern im Alter zwischen 13 und 29 Jahren für den YoungBrandAward förderte im November 2017 zutage, dass Aldi in dieser Zielgruppe die beliebteste Marke unter den Supermärkten ist. 

Bild: Bestimmte Rechte vorbehalten von Dean Hochman; 4tree, Grafik: Forum!
Back to top