Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

HelloFresh, Mio Olio, Five Guys – das sind die Food-News der Woche

Nächster Anlauf: Nun will Firmenchef Dominik Richter sein Unternehmen endlich an die Börse bringen.

Rockets Lieferdienst HelloFresh kündigt erneut Börsengang an, ein DHDL-Startup bekommt Risikokapital für Pizzaöl und die amerikanische Burgerkette Five Guys kommt nach Deutschland.


Die wichtigsten Geschichten der Woche im Überblick.

HelloFresh kündigt (wieder) Börsengang an: Vor zwei Jahren wollte der Lieferdienst für frische Lebensmittel schon einmal an die Börse gehen. Das hat aber nicht geklappt. Nun wagt HelloFresh einen erneuten Anlauf.

Dieses Startup packt die ganze Personalabteilung in ein TabletDas Kölner Unternehmen Frag Paul hat ein Tool zur Mitarbeiterverwaltung in der Gastronomie entwickelt. Die Metro hat bereits in die Software finanziert. Hier stellen wir Dir das Startup vor.

Millioneninvestment für Tierfutter-StartupDas Berliner Unternehmen Barfer’s Wellfood verkauft rohes Fleisch und Innereien für Haustiere. Nun hat eine Investmentgesellschaft einen Millionenbetrag in Rinderpansen, geschnittene Kuheuter und Zebramuskelfleisch gesteckt.

Chili-Öl für die Fertigpizza: Es liegt am Öl, dass die Pizza aus dem Supermarkt nicht so schmeckt wie im Restaurant. Das behaupten zumindest die Düsseldorfer Gründer von Mio Olio, die mit ihren Ölbeuteln einen Deal bei der TV-Show DHDL einsammeln konnten.

Five Guys kommt nach Deutschland: Die US-amerikanische Burgerkette will Ende des Jahres ihre ersten Filialen in Deutschland eröffnen. „Wir werden das Vapiano für Burger sein“, sagt der Geschäftsführer und will sich klar von Burger King und McDonalds abgrenzen. Hier findest Du das Interview mit dem Five-Guys-CEO.

Was Du sonst noch wissen solltest: Vom 14. bis 21. Oktober wird die Hauptstadt wieder zur kulinarischen Hochburg. In der ganzen Stadt zeigen Köche, Gastronomen und Food-Manufakturen während der Berlin Food Week, was sie drauf haben. Hier findet Ihr zehn interessante Food-Startups, die Ihr auf dem Festival treffen könnt.

Lese-Tipp! Verkaufen bekannte Marken in Osteuropa minderwertigere Lebensmittel als bei uns, fragt die Zeit und spricht dabei von einer „Nutella-Krise“. Es gäbe zwar Unterschiede zwischen den Rezepturen, was aber nicht gleich Panscherei bedeuten soll. Denn die Hersteller würden die Produkte an die nationalen Geschmäcker anpassen, heißt es in dem Artikel.

Möchtest Du uns Feedback geben oder Food-Unternehmen vorschlagen? Schreib uns an redaktion@ngin-food.com.

Das war’s für diese Woche – kommenden Donnerstag liest Du wieder von uns.

Bild: HelloFresh

Folge NGIN Food auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain